Nr. 9: Natrium phosphoricum:

Aufgaben: Dieses Salz ist für eine ausgewogene Säure- Basen- Balance in unserem Körper zuständig. Nr.9 reguliert vor allem einen Überschuss an Harnsäure. Es ist daher das Generalmittel für fast alle Erkrankungen, die dem rheumatischen Formenkreis zugeordnet werden. Ein Mangel an diesem Mineralstoff führt zu einer unausgewogenen Säure- Basen- Balance mit den entsprechenden Folgen wie Immunschwäche, schlecht heilenden Verletzungen, plötzlichem Heißhunger oder „Durchhänger“ am späten Vormittag oder Nachmittag. Außerdem wird auf lange Zeit die Filtrationsfähigkeit der Nieren schwer belastet sowie die Lymphe in ihren Aufgaben überfordert. Dadurch kommt es zu Lymphschwellungen. Nr. 9 ist ebenso wichtig für den Fett- und Kohlenhydrat -stoffwechsel.

Anmerkung: Auf basenreiche Ernährung achten!

Anwendung: Sodbrennen (brennt nur im Magen „unten“), saures aare/Haut, chronische Mattigkeit, Heißhunger (wenn plötzlich etwas gegessen werden muss), Hunger nach Süßigkeiten und Mehlspeisen, Absonderungen des Körpers riechen sauer (Schweiß, Harn, Windeldermatitis), Orangenhaut.

Äußere Anwendung als Salbe oder Cremegel: Fette Haut, Akne, Mitesser und Pickel, Abszesse, geschwollene Lymphknoten, rheumatische Beschwerden,..

Zurück