Sie befinden sich hier:
 

Schüßlersalze

Was sind Schüßler Salze?

Was-sind-Schuessler-Salze

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler lebte von 1821 bis 1898 und war praktizierender homöopathischer Arzt, der eine einfache und für alle Menschen zugängliche Heilmethode finden wollte.

 
 
Nr.1: Calcium fluoratum:
Aufgaben: Es ist zuständig für die Elastizität des Gewebes, also für Bänder, Sehnen, Gefäße und Muskeln, außerdem für den Zahnschmelz und ...
 
 
 
 
Nr. 2: Calcium phorsphoricum:
Aufgaben: Dieser Mineralstoff ist das wichtigste Knochenaufbaumittel. Er bildet das Zahnbein (Inneres der Zähne) und ist außerdem ein wichtiges ...
 
 
 
 
Nr. 3: Ferrum phosphoricum:
Aufgaben: Es ist das Mittel der „Ersten Hilfe“ bei akuten Verletzungen, vor allem für die damit verbundenen Schmerzen. Beginnende entzündliche ...
 
 
 
 
Nr. 4: Kalium chloratum:
Aufgaben: Kal. chlor. Bindet und bildet im Körper den Faserstoff, der einen wesentlichen Bestandteil des gesamten Bindegewebes darstellt. Bei einem ...
 
 
 
 
Nr. 5: Kalium phosphoricum:
Aufgaben: Es ist das Mittel bei allen Erschöpfungszuständen seelischer und körperlicher Natur. Der Mineralstoff kommt in allen Gehirn – und ...
 
 
 
 
Nr. 6: Kalium sulfuricum
Aufgaben: Dieser Mineralstoff ist – neben der Nr.3- ein unentbehrlicher Sauerstoffüberträger. Kal. sulf. Bringt den Sauerstoff ins Zellinnere und ...
 
 
 
 
Nr. 7 Magnesium phosphoricum:
Aufgaben: Magnesium phosphoricum steuert das vegetative Nervensystem und hat daher Einfluss auf die Tätigkeit von Herz, Nerven, Kreislauf, ...
 
 
 
 
Nr. 8 Natrium chloratum:
Aufgaben: Natrium chloratum bindet im Körper den Schleimstoff (Mucin), wodurch es für den Aufbau aller Schleimhäute (auch Magenschleimhaut) ...
 
 
 
 
Nr. 9: Natrium phosphoricum:
Aufgaben: Dieses Salz ist für eine ausgewogene Säure- Basen- Balance in unserem Körper zuständig. Nr.9 reguliert vor allem einen Überschuss an ...